Roger Schadegg

Schmuck aus Holz

10.09.2018
Schmuck aus Holz

Schmuck aus Holz

Mit Hilfe von Lasertechnik stellt ZZdesign edlen Holzschmuck her. Die dafür verwendeten Furniere werden dreischichtig verleimt, was sie stabil, aber auch ziemlich sperrig macht. Anschliessend eingelaserte Muster sorgen dafür, dass die Schmuckstücke wieder biegsam werden. Die sehr unterschiedlichen Muster wirken also nicht nur dekorativ, sie übernehmen auch eine wichtige Funktion, indem sie den Tragkomfort verbessern.

 

Die Kollektion umfasst Armbänder, Ohrschmuck, Halsketten, Fingerringe und verschiedene Accessoires wie zum Beispiel individuell gestaltete Verpackungen für Weinflaschen. Neu werden auch Gürtel als Holz-Leder-Kombination angeboten. Aufgrund des verwendeten Holzes ist jedes Produkt ein Unikat und somit ein sehr persönliches Accessoire.

 

Das junge Unternehmen aus Altstätten im St.Galler Rheintal setzt ganz auf europäische Edelhölzer wie Ahorn, Akazie (Robinie), Apfelbaum, Birnbaum, Nussbaum oder Räuchereiche. Die Produkte werden nach der Bearbeitung mit einem lösungsmittelfreien Öl behandelt, um sie vor Verschmutzung zu schützen.

 

Bereits als kleiner Junge entdeckte Marcel Zünd, der Gründer von ZZdesign, seine Leidenschaft für Holz. Er kreierte schon in Kinderjahren verschiedenste Gegenstände aus dem Naturwerkstoff. Später, als gelernter Möbelschreiner und Werkmeister, kam er auf die Idee, Schmuck aus Furnier herzustellen. Heute fertigt er seine Produkte Hand in Hand mit seiner Frau.

Schmuck aus Holz
zurück
expand_less
mode_comment

Haben Sie eine Frage?

clear
Heinz Schadegg
Heinz SchadeggGeschäftsleitung

Wie darf ich Sie unterstützen?